Archiv der Kategorie: Allgemein

Der Hühnerstall

Ein Zuhause für unsere Hühner

Jedes Jahr im Frühjahr ist eine Grundreinigung des Hühnerstalls notwendig. Hühner haben ständige Begleiter, die Vogelmilben. Um deren Population klein zu halten und so das Wohlbefinden der Hühner zu gewährleisten,  kalken wir unseren Hühnerstall regelmäßig mit Brandkalk. Das trockene Milieu hält die Milbenanzahl  im Zaum und die Hühner fühlen sich auch im Sommer im Stall wohl. Zusätzlich streuen wir regelmäßig Kieselgel in die Nester. Im Stall herrscht damit ein trockenes Klima.

 

Deep Litter im Hühnerstall spart das Ausmisten

Diese Jahr haben wir das Kotbrett durch ein Deep Litter Einstreu (Tiefeinstreu) ersetzt. Hierbei verwenden wir kohlenstoffhaltiges Material, wie Hackschnitzel, getrockneten Grasschnitt oder Laub als Einstreu für den Stallboden.  Die Hackschnitzel fallen beim Frühjahrsschnitt der Sträucher und Bäume an. Das Laub haben wir bereits im letzten Herbst unter unseren Bäumen zusammengefegt.

Das Tiefeinstreu wird zunächst etwa 15 cm aufgeschichtet. Es wächst mit der Zeit auf bis zu 40 cm Dicke. Der Stickstoff aus dem Hühnermist setzt sich vor Ort im Deep Litter um. Nach einer gewissen Zeit entwickeln sich Gemeinschaften von Mikroorganismen, die für einen optimalen Umsatz im Einstreu sorgt. Der Geruch ist angenehm, ganz ähnlich wie Waldboden.

Die Hühner wenden und belüften das Einstreu regelmäßig durch ihr Scharren auf der Suche nach Kompostwürmern und kleinen Insekten. Für uns Hühnerhalter reduziert sich das Stallmisten auf ein regelmäßiges Wenden des Einstreus. Ab und zu geben wir einen Eimer neuer Häcksel dazu. Gelegentlich befeuchten wir das Deep Litter mit etwas Wasser aus der Gießkanne.

Bilder vom Gemeinschaftsbacken am Rathausplatz 2018

Vergangene Backveranstaltungen 2018

am Gemeinschaftsbackhäusle in Grötzinger

♥  ♥

Nach anfänglichen kleineren Back- und Feuerexperimenten, bei denen wir von der Neuen Allmende eigene und fremde Brote gebacken haben, wurde der 1. BIO Abendmarkt im Juni 2018 mit selbst gemachten Biosauerteigbroten bestückt.
Nicht nur das Grötzinger Wetter strahlt an diesem Tag um die Wette, sondern auch unser Ofen gab  sein bestes. Aber der Star bei jeder Backaktion sind die Menschen, die ihre Teige zum Backen vorbei bringen und ganz stolz ihr eigenes Brot eine Stunde später wieder abholen! Und die Menschen und Zuschauer, die stehenbleiben und mit uns ihre Broterfahrungen und Dorfgeschichten teilen. Vielen Dank an all die Helfer  Regina, Susanne, Yvonne, Danny, Andrea, Cordula, Claudia, Leo, Heidi, Klaus, Christoph, Lutz, Rainer, Joachim, und all die Anderen, die uns tatkräftig unterstützt haben mit Käse Gemüse und einem Kühlschrank.

Eure Ulrike Schneider vom Food & Leben Blog www.HannasToechter.de aus Grötzingen

In der Fußzeile auf http://Neueallmende.de kann sich jeder diesen und auch andere, interessante Newsletter bestellen.

Bildnachweis auf dieser Seite: (c) HannasToechter.de

(c )hannastoechter.de

Grötzinger Bio Abendmarkt

Einmalig – Neu – Regional . Bio

Im Herzen von Grötzingen erwartete uns auch 2019 ein Bio-Erzeuger Nachtmarkt, organisiert vom Verein Neue Allmende e.V. und der Ortsverwaltung Grötzingen.

Wer Lust hat beim 2. Abendmarkt dabei zu sein, selbst Bio-Erzeuger ist oder traditionelle Handwerksprodukte anbieten möchte (Flechte, Stoffe, Seife, etc.), der kann sich jederzeit bei uns melden, gerne  per E-Mail unter info@neueallmende.de.

•  •  ♥  •  •

Hier ein paar Notizen vom 1. Bio – Abendmarkt

Der erste Bio Abendmarkt in Grötzingen fand statt
am Samstag, 9. Juni 2018, 17 – 22 Uhr
auf dem Rathausplatz in KA-Grötzingen

Einmalig – Neu – Regional . Bio

Im Herzen von Grötzingen erwartete uns ein toller Bio-Erzeuger Nachtmarkt, organisiert vom Verein Neue Allmende e.V. und der Ortsverwaltung Grötzingen. Die Neue Allmende backt zusammen mit der Foodbloggerin Ulrike Schneider von Hannastoechter.de frische Holzofenbrote, belegt mit Frischkäse und Rettich bzw. Radieschen. Dazu reichten wir Biosekt,  selbst gemachte Bio-Rhabarberschorle und Bio-Erdbeerbowle.

Vielen Dank an alle Unterstützer, Organisatorinnen, an alle fleißigen Helfer und alle Aussteller und auch an die Ortsverwaltung Grötzingen! Folgende Verkaufsstände waren beim ersten Markt mit dabeu und brachten tolle,  regionale,  biologisch erzeugte Produkten mit. Leider haben uns keine Bilder der Verkaufsstände erreicht. Einen lieben Dank geht auf jeden Fall an:

  1. HWK Gärtnerei Grötzingen: Die Gärtnerei der Hagsfelder Werkstätten & Wohngemeinschaften Karlsruhe gGmbH bietet neben Gemüse und Pflanzenmarkt auch Produkte anderer Betriebsbereichen an (z.b. Textil).
  2. BieVital – regenerative Imkerei in Karlsruhe-Durlach: Bio-Imker mit Honig, Wabenprodulten, Honigwein, Liköre, Propolis, Bienenwachs, u.v.m.
  3. Demeter Hof Edelmann -Ziegenkäserei: Ziegenhalter mit Ziegenfleisch- und Ziegenmilchprodukten
  4. Betrieb Schwarzwälder Bio-Käse mit der Käse-Tüte: Bio-Händlerin Sylvia Jung mit Käseprodukten von kleinen Molkereien aus dem Schwarzwald.
  5. Schreinerbetrieb Herr Peter Ruth aus Weingarten mit seinen handgedrexelten Naturholzschalen.